Spätlese Heidi Schröck, süß
Frank Rosin Store

Spätlese Heidi Schröck, süß

Sonderpreis €15,90 0% sparen
€42,40/l
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

5 auf Lager

„Unsere süße Spätlese duftet nach Honig, reifer Birne, Wiesenblumen und Rosinen. Die Süße ist ruhig und rund, die Säure fein und harmonisch.“

Unser zweiter Süßwein von Heidi Schröck ist fertig: Eine junge süße Spätlese aus Rust am Neusiedlersee aus den Rebsorten Welschriesling und Weißburgunder. Heidi Schröck zählt zu den anerkanntesten Weinpersönlichkeiten der Welt und hat den Ruster Betrieb 1983 von ihren Eltern übernommen. Ihr Rebsorten-Spiegel setzt sich aus 70% Weißwein und 30% Rotwein zusammen.

Stars im Keller von Heidi Schröck sind ihre edelsüßen Weine. Das spezielle Mikroklima um den Neusiedlersee kombiniert mit den vielen Sonnenstunden des Burgenlandes bieten ideale Voraussetzungen zur Entstehung der besten Süßweine. Seit mehr als 400 Jahre ist Rust für seine Süßweine berühmt. Die Weinbäuerin hat es sich zum Ziel gesetzt, für den bewussten Umgang mit restsüßem Wein einzutreten und sie als Begleiter zu jeder Art von Speisen neu zu positionieren. Die idealsten Geschmackspartner tragen die Weine von Heidi Schröck nun auf dem Etikett.

Unsere süße Spätlese duftet nach Honig, reifer Birne, Wiesenblumen und Rosinen. Die Süße ist ruhig und rund, die Säure fein und harmonisch. Die ausgereiften weißen Trauben sind zum Teil von der willkommenen Botrytis(Edelfäule) geprägt, was ihr etwas Herbes verleiht. Ein perfekt balancierter Wein und eine ideale Ergänzung zu Käse – besonders zu altem Gouda aus dem benachbarten Holland. Als herzhafter Gang passt der gekochte Tafelspitz mit Weinschaum und Meerrettich sehr gut.

Weinart: Weißwein
Stil: harmonisch süß
Weingut: Weingut Heidi Schröck/Österreich-Neusiedlersee
Jahrgang: 2017
Füllmenge: 0,375 l
Alkoholgehalt: 11% Vol.
Maximale Bestellmenge: 12 Flaschen
Enthält Sulfite.